Orgelrettung Kirche Mitling MarkHistorische Schönheit von 1860

Unsere Geschichte bewahren,
um unsere Zukunft zu gestalten.

Nach diesem Motto möchten wir unsere hoffentlich bald frisch restaurierte Orgel in die Gestaltung unserer Gemeinde einbeziehen. Auch zukünftige Generationen von Mitling-Markern sollen sich an der Orgel und ihrem Klang im Gottesdienst erfreuen. Ein solch wertvolles Instrument soll auch über die Ortsgrenzen hinaus seinen Anklang finden. Geplant ist eine intensive Zusammenarbeit mit dem ORGANEUM, der Orgelakademie Ostfrieslands, in Weener. Zusammen mit den zum Teil bereits restaurierten Orgeln in Driever, Esklum und Grotegaste soll die Romantische Orgelstraße Ostfrieslands durch die Mitling-Marker Orgel ergänzt werden. Zudem ist es geplant, die Orgel für Chöre und Musikvereine öffentlich zu machen. Auf diese Weise möchten wir unsere Orgel mit den Menschen teilen und wieder kulturell integrieren.

„Seitdem ich denken kann,

schmückt die Orgel

unsere schöne kleine Kirche.“

Andreas Prast aus Mitling-Mark

„Ich bin zuversichtlich, dass wir

das benötigte Geld in absehbarer

Zeit zusammentragen können.“

Adolf Brink, Kirchenrat Mitling-Mark

Impressionen

Galerie_Orgelpfeifen

Das Windsystem ist undicht.

Wölbung

Deutlich erkennbar ist eine gerissene weiße Lackierung.

Galierie_Klaviatur

Die von Wurmfraß befallene Manualklaviatur muss erneuert werden. Die Plastikbeläge wölben sich teilweise stark nach oben.

Orgelrettung Kirche Mitling-Mark
Klaviatur | Orgelrettung Kirche Mitling-Mark
Orgelrettung Kirche Mitling-Mark

Die Orgel von Mitling-Mark

Seit 1860 ist unsere Orgel ein Teil der Gemeinde von Mitling-Mark. Der talentierte Orgelbauer Brond de Grave Winter aus Leer fertigte sie eigenhändig als erste Orgel unserer Kirche. Seitdem hat die Gute viel Freude, aber auch viel Leid erlebt. In den Gottesdiensten erfreute sie viele Menschen mit ihrem Klang und war auch sonst der ästhetische Mittelpunkt der kleinen Kirche.

Im ersten Weltkrieg musste sie einen herben Schlag hinnehmen. Um Kriegsgerät anzufertigen, entnahm man ihr die Prospektpfeifen. Doch auch der regelmäßige Einsatz zeigte über die Jahre hinweg immer deutlichere Gebrauchsspuren. Schon für mehrere Reparaturen besorgten wir die nötigen Mittel, um die über 150 Jahre alte Dame wieder fit zu machen. Nun soll das Instrument vollständig restauriert werden, um die Gemeinde und Gäste mit ihrem früheren Klang zu verzaubern.

Eine Restauration ist notwendig

Das Gutachten des Landeskirchenmusikdirektors Winfried Dahlke zeigt, was auf den ersten Blick verborgen bleibt: ein undichtes Windsystem, starker Befall durch Holzwürmer, ein überholungsbedürftiges Innenpfeifenwerk, verlorene Prospektpfeifen und eine abblätternde Manualklaviatur sind nur einige Punkte auf seiner Liste.

Er rät zu einer dringenden und gründlichen Restauration. Gerade auch, weil dieses Werk von Erbauer Brond de Grave Winter eine so „überdurchschnittlich handwerkliche Qualität, Raffinesse und stilistische Fortschrittlichkeit“ ausweist. Zum Erhalt möchten wir unsere historische Schönheit in die erfahrenen Hände der Orgelbauwerkstatt Bartelt Immer in Norden geben. Laut Angebot belaufen sich die Kosten für eine vollständige Restauration auf insgesamt 90.000 €.

Wir haben den Anfang gemacht, jetzt bitten wir um Ihre Unterstützung!

Unsere Gemeinde hat bereits zusammen gelegt und es wurden über 10.000 € gespendet. Unterm Strich bleiben also noch 80.000 € übrig. Ganz leer ausgehen sollen Sie als Unterstützer dabei natürlich auch nicht. Um unsere Orgel wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen, haben wir uns ein paar Aktionen einfallen lassen.

Die Orgelpfeifenpatenschaft

Gehen Sie eine ganz besondere Beziehung zu unserer Orgel ein, indem Sie die Patenschaft einer (oder mehrerer) Orgelpfeifen übernehmen. Der Preis beträgt je nach Größe 150 bis 610 Euro. Sie können sich Ihre persönliche Lieblingsorgelpfeife aussuchen. Von uns gibt es dazu ein persönliches Zertifikat.

Essbare Orgelpfeifen

Die auf jeden Fall leckerste Variante uns bei unserem Vorhaben zu unterstützen! Unsere Salami-Orgelpfeifen bekommen Sie exklusiv bei der Fleischerei Leggedör in Weener sowie bei der mobilen Fleischtheke.

Wir bitten immer um telefonische Vorbestellung unter:
Tel: 04951-915530

Essbare Orgelpfeifen

Spende

Selbstverständlich können Sie uns auch mit einer normalen Spende unterstützen. Wir freuen uns über jeden noch so geringen Betrag, den Sie bitte auf das folgende Konto unter dem Betreff Orgelrestauration überweisen:

Empfänger: ev.-ref. Kirchengemeinde Mitling-Mark

IBAN: DE 40 2855 00000 130 099 534

BIC: BRLA DE 21 LER

Allen Unterstützern stellen wir ab 10 Euro gerne eine Spendenquittung aus.

… oder Sie nutzen unser Online-Spendenformular:

Unter kontakt@kirche-mitling-mark.de erhalten Sie bei Fragen weitere Informationen.

Fotos Orgel: Hubert Peus